Das Exmo-Diskussionsforum

Erster Beitrag von 3 Beiträgen.
Seite erstellt am 29.6.22 um 22:19 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Sappho
Datum: Mittwoch, den 26. März 2008, um 22:06 Uhr
Betrifft: Mormonische Nötigung

Meine Ex, eine oft zum Tempel fahrende gläubige Mormonin, wurde der Tempelschein vom Bischof abgenommen.
Später erfuhr sie von ihm, dass sie ihn nur unter einer Bedingung zurückbekommen würde:

Ihr Mann, ein Rentner mit 1000 Euro Rente, hoher Miete und einer Menge Schulden an der Backe (die meisten durch meine Ex verursacht), soll DEN ZEHNTEN ZAHLEN (mindestens ein halbes Jahr), um den Tempelschein zu bekommen. und erst, wenn er seinen hat, bekommt sie ihren, um sich an ihn siegeln lassen zu können.

Wie würdet Ihr das nennen? Ich nenn das Nötigung und frauenfeindliches Verhalten, weil sie wieder einmal über einen Mann deffiniert wird, also kein eigenständiges Leben haben darf!
Und trotzdem will sie in dieser sekte bleiben, die sie als Mensch und Frau so mies behandelt! Ist sie vielleicht Maso?

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de