Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 2 von 9 Beiträgen.
Seite erstellt am 18.8.22 um 19:36 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Sappho
Datum: Mittwoch, den 5. März 2008, um 16:41 Uhr
Betrifft: Zeitaufwand in der LDS zu meiner Zeit

> 1) Wie war es eigentlich zu euren aktiven HLT-Zeiten mit eurer Freizeit bestellt? Gab es da auch Zeit für Hobbies oder musste man sich da auf zeitsparende Dinge beschränken?

Arbeit, Familie, Kirchenaufgaben, da blieb nicht viel Zeit für Hobbies oder auch nur, um nachzudenken. Ist von der LDS auch so gewollt.

> 2) Hat sich der Zeitaufwand, aus eurer damaligen Sicht, gelohnt im Verhältnis zum erbrachten "Nutzen" oder habt ihr damals schon gemerkt dass vieles im Grunde nur Leerlauf war (Beispiele?)?

Es war viel Leerlauf dabei, vor allem, weil Themen immer und immer wieder wiederholt wurden, oder wir gezwungen wurden, Leute zu besuchen, von denen wir wussten, dass die uns nie reinlassen würden.

> 3) Seid ihr darum bemüht gewesen, alle Berufungen gewissenhaft zu erfüllen oder ging manchmal das eine nicht zu Lasten anderer Aufgaben?

Wenn ich ehrlich bin, ging das meiste zu Lasten meiner Familie und meiner außerkirchlichen Freundsschaften.
Deswegen immer ein schlechtes Gewissen zu haben, und sich einzureden, dafür die "Segnungen des Evangeliums" zu bekommen, erforderte mitunter schon eine sehr starke Leistung!

> 4) Denkt ihr im Nachhinein dieses "Beschäftigtsein" hatte den Grund, euch nicht zur Ruhe kommen zu lassen damit ihr ja nicht anfangt, ein bisschen zu reflektieren und Dinge infrage zu stellen?

Das denke ich!

> 5) Im Zusammenhang mit Untersuchern/Besuchern/Gästen eurer Gemeindehäuser: wie seid ihr solchen Leuten begegnet bzw. habt ihr euch denen gegenüber irgendwie verstellt oder business as usual? Habt ihr ein besonderes Interesse denen gegenüber gezeigt? Denkt ihr das kam manchen von denen vielleicht gekünstelt oder unecht vor?

Dort lernte ich schon als Kind zu "heucheln für das Seelenheil" . das eigene, und das der anderen. Zu Lächeln, auch wenn mir zum kotzen war, wurde mitunter zu meiner zweiten Haut, vor allem, um mich wegen der ehemaligen TS zu schützen.

> 6) Was waren die am weitesten verbreiteten HLT-Geschichtsmythen in euren damaligen Gemeinden (vielleicht könntet ihr die Top-3 aufzählen)?

Meine Top-3 der damaligen Zeit:

Die Vorstellung von "dem Einem/der Einen", dem Partner zum Tempelheiraten

Jesus war mit Maria verheiratet

In Deutschland und der Welt werden Tausende von Tempeln stehen

> 7) Welches Bild wird einem von Joseph Smith jr. in der Kirche vermittelt? Wird auch auf seine Persönlichkeit und seinen Charakter eingegangen? Wird in der HLT das Bild eines monogamen Joseph vermittelt oder wird auch über die von ihm praktizierte Form der Vielweiberei diskutiert oder zumindest erwähnt?

Damals wurde nicht die Wahrheit über ihn gesagt, sondern nur "Joe Smith light" serviert.
Seine Vielehen wurden genauso wie seine Geltungssucht, sein Alkoholismus und  seine Rechthaberei verschwiegen, und er als Modell für alle Männer hingestellt. Selbst über seinen "Märtyrertod" wurden viele Fakten, die damals bekannt waren, geschwiegen, damit er als "Märtyrer im Namen Christi" (und für Christus)verkauft werden konnte.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de