Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 3 von 10
zum Thema Die älteste Stadt steht in Peru: Ein Beweis für das Buch Mormon?
Seite erstellt am 20.2.24 um 23:54 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Alex
Datum: Freitag, den 27. April 2001, um 8:57 Uhr
Betrifft: Archälogischer Fund

Nun gibt es also EINE Stadt am Fusse der Anden die MÖGLICHERWEISE von einer alten Kultur erschaffen wurde, und zwar mehr als 2000 Jahre vor Christus ....korrigiere mich wenn ich mich irre aber das liegt doch wohl weit ausserhalb der Zeittafel der Völker im Buch Mormon ....ach so, natürlich ist auch diese Zeittafel wohl " persönliche Meinung " einiger Kirchengelehrter und nicht " offiziele Linie " .... .
Natürlich verschiebt sich dann auch die Geographie des Buch Mormon, von Mittelamerika nach Südamerika, was uns zu der Frage bringt wie dann die Grundelemente der EINZIGEN Eisen-Mine im hohen Norden Amerikas nach Südamerika gebracht wurden um dort verarbeitet zu werden, abgesehen davon rückt der bedeutsame Hügel Cumorah in immer weitere ferne zu den eigentlichen Lebensräumen dieser Völker.
An der Stelle der Mormonen würde ich mich sehr bedeckt halten, wurde doch auch kürzlich der "sensationelle" Fund von "Nahom" vermeldet und seither liest man auch nichts mehr davon.
Dazu meine Empfehlung an alle Mormonen-Apologeten im Sinne von Mormonen-Bischof U. Kackstaetter ........zu lesen auf seiner ultimativen Homepage ( Link ist in dieser Site zu finden ) !

Übrigens dachte ich das Du ( Frank,Homer,Mormone ) lieber im Jenseits auf uns warten wolltest um zu sehen was wir für Gesichter machen .....

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da es sich um einen Legacy-Beitrag handelt

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de