Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 8 von 18 Beiträgen.
Seite erstellt am 23.4.24 um 22:56 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: lennard
Datum: Montag, den 4. September 2006, um 21:21 Uhr
Betrifft: naja

Also ich weiss nicht so recht...
Die Ent-Täuschung eines ehemaligen Missionars, der hinter die wahren Kulissen der Kirche und ihrer Geschichte geschaut hat, kann ich schon nachvollziehen. Man muss ja mal über Folgendes nachdenken: Ein Missionar opfert zwei Jahre für eine Sache von der er überzeugt ist. Das Problem ist jedoch, dass die Überzeugung in erster Linie durch andere Mitglieder hervorgerufen und gefördert wurde - oftmals durch Eltern oder Kirchenlehrer. Man wurde also getäuscht. Aufgrund dieser Täuschung geht man auf eine Mission mit der Fehlvorstellung man könne Menschen erlösen und retten. Und die Organisation, die den Missionar durch ihrer eigenen Mitglieder getäuscht hat zahlt nicht mal einen Cent für den Missionar. Er muss von seinen eigenen Ersparnissen die Mission bestreiten. Wegen dieser Unentgeltlichkeit entsteht doch ein grobes Mißverhältnis zu den Vorteilen einer Mission. Ein Auslandssprachkurs kann deutlich billiger sein.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de