Das Exmo-Diskussionsforum

Erster Beitrag von 17 Beiträgen.
Seite erstellt am 18.8.22 um 19:06 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: gustl
Datum: Montag, den 6. Dezember 2004, um 11:47 Uhr
Betrifft: Irrtum inklusive.  Antwort auf "Persönliche Meinung" von RainerK

Aufgrund der maximalen Verschachtelungstiefe hier als neuer Thread.
>Einzelheiten kann ich dir natürlich nicht nennen, da es sich wie gesagt um einen konstruierten Fall handelt.
Gerade die Einzelheiten sind es doch, die einen Fall ausmachen.

Generell möchte ich sagen, dass doch jeder mit der Taufe quasi unterschreibt, dass er in Zukunft die Gebote halten wird. Die negativen Auswirkungen des Nicht Haltens von Geboten reichen bis weit in die zukünftige Welt hinein. Der Sinn einer möglichen Intervention des Bischofs ist den Betroffenen bewußt zu machen, dass sie gerade dabei sind sich ihr "Karma zu versauen".
Unser jetziges Lebens ist die Zeit des Irrtums und ebenso die Zeit der Umkehr. Beides gehört zusammen und niemand bleibt davon verschont.
Wie das nun im Einzelfall gehandhabt wird hängt - wie gesagt - stark von den Einzelheiten ab. Es hängt auch im großen Maß davon ab, welchen geistigen Stand der Einzelne hat, ob er bereit ist etwas zu akzeptieren, oder ob der kurzfristige Lustgewinn im Vordergrund steht und die Perspektive verstellt.

Gustav

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de