Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 53 von 54 Beiträgen.
Seite erstellt am 4.7.22 um 11:37 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Nyu
Datum: Donnerstag, den 26. Februar 2004, um 15:28 Uhr
Betrifft: Betonschädel

Als Betonschädel lässt sich sicherlich keiner Bezeichnen, weil dann von einem Betonschädel auch der Schritt zum Fundamentalisten nicht so weit ist.
Mir war nur nicht klar, worauf Du Dich bezogen hattest, als Du Dich in Deinem letzten posting an virginmary aufgeregt hattest.
Dennoch wirken Vergleiche zwischen 1. dem Verhalten eines Menschen nach seinem Ausstieg aus dem Mormonismus und 2. dem Verhalten von Mormonen im Stereotyp eher befremdlich. Die Gründe hierfür sind verschieden. Aber zum einen sind wir ja deshalb hier, weil wir (Viele) erst einmal wieder lernen wollen, auch ohne die Mormonen auszukommen und unsere Erfahrungen mitzuteilen und zum anderen hilft es nicht, wenn man hier angepisst wird. Niemandem. Auch ich habe das ja schon gemacht.
Menschen, die in der Sekte waren brauchen Unterstützung darin, ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen und Menschen die noch in der Sekte sind, brauchen die Zuversicht, das es Menschen gibt, mit denen sie kritisch über die Religion reden können, ohne dass sie dabei selber kritisiert oder in ihrer Persönlichkeit angegegriffen werden.

Gruss,
Henning

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de