Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 30 von 54 Beiträgen.
Seite erstellt am 18.8.22 um 18:25 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: virginmary
Datum: Montag, den 23. Februar 2004, um 19:03 Uhr
Betrifft: Freiwillig bleibt freiwillig.

> Waren die von dir genannten Personen ebenfalls Pfarrer?
Na komm, Du weißt schon wer Petrus, Jakobus und Johannes und Jesus Christus waren oder? Pfarrer hätten sie jedenfalls nicht werden können.
Das wäre mal eine Idee für eine abgefahrene Comedy: Jesus im katholischen Priesterseminar!

> Warum wohl lassen die HLT-Mormonen nicht die Kirchensteuer vom Staat einheben? Das könnten sie bspw. in Österreich tun. Antwort: das würde nicht 10% vom Bruttoeinkommen bringen, klar? 
Ich würde mich freuen, wenn der Eine oder Andere das Subjekt seines Diskussionsbeitrags wenigstens etwas kennen würde. Der Unterschied zwischen Kirchensteuer und Zehnten ist zuallererst der, dass der Zehnte eine freiwillige Spende ist. Abgesehen davon sind es nach inoffiziellen Schätzungen gerade mal 10% der Mitglieder, die den vollen Zehnten zahlen.

>Das wäre gar nicht so schlecht, wenn man so mit verfolgt, was Eltern an Kindern verbrechen.
Da stimme ich Dir, wenigstens teilweise, zu. Aber nur auf freiwilliger Basis mit finanziellem Anreiz, z.B. Steuerung über das Kindergeld. Andererseit erlebe ich die heftigsten Familienkrisen gerade bei Leuten, die einschlägige Berufe ausüben.

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de