Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 42 von 44 Beiträgen.
Seite erstellt am 2.7.22 um 3:08 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: unabhängig
Datum: Donnerstag, den 19. Februar 2004, um 13:03 Uhr
Betrifft: früher ist wie heute

Wenn man nun aber daran glaubt, dass Gott durch die Bibel gesprochen hat und sich durch Christus manifestiert hat (bei den HLT noch durch das BM fixiert), dann kann man nicht erwarten, dass Gott ständig seine Meinung ändert, sondert man glaubt eher, dass seine Lehren ewig gültig sind

stimmt. und ich erinnere gerne an eine bibelstelle (auch wenn ich kein christ bin zitiere ich sie gerne):

"Das sollst du aber wissen, daß in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden. Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind, Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott; sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide! Zu ihnen gehören auch die, die sich in die Häuser einschleichen und gewisse Frauen einfangen, die mit Sünden beladen sind und von mancherlei Begierden getrieben werden, die immer auf neue Lehren aus sind und nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können. Wie Jannes und Jambres dem Mose widerstanden, so widerstehen auch diese der Wahrheit: es sind Menschen mit zerrütteten Sinnen, untüchtig zum Glauben. Aber sie werden damit nicht weit kommen; denn ihre Torheit wird jedermann offenbar werden, wie es auch bei jenen geschah. "

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de