Das Exmo-Diskussionsforum

Beitrag 24 von 44 Beiträgen.
Seite erstellt am 3.7.22 um 13:01 Uhr
zur Nachrichtenliste
der Beitrag:
Verfasser: Renate
Datum: Mittwoch, den 18. Februar 2004, um 18:01 Uhr
Betrifft: Ein Gott der Liebe?

>wenn dir, sven, einmal gott begegnet und er darüber spricht das homoehen seine zustimmung finden - dann schick ihn mal bei mir vorbei; ich würde ihn gerne fragen warum er seine meinung geändert hat.

Erst mal müsstest du beweisen, dass Gott seine Meinung dazu ändern muss, wenn du solches behauptest. Zweitens widerspricht deine Meinung, dass er das müsste, dem Bild des liebenden gerechten und auch allwissenden Gottes.

Denn wäre er gerecht, müsste es für ihn selbstverständlich sein, dass alle seine Geschöpfe glücklich werden. Er kann deshalb Homosexuelle nicht davon ausschließen, in dem er ihnen die legitime Partnerschaft verbietet. Wäre er allwissend, hätte er bei der Schöpfung wissen müssen, dass es homosexuelle Menschen geben wird und die genau so wie Heteros das Verlangen nach Partnerschaft und Liebe entwickeln werden. Wäre er ein liebender Gott, wäre ihm der Unterschied zwischen beiden Ausrichtungen völlig egal. Die logische Schlussfolgerung daraus ist also - dein Gott ist weder allwissend, noch gerecht und schon gar nicht ein Gott der Liebe. Was meinst du dazu?

zur Nachrichtenliste
auf diesen Beitrag antworten:

nicht möglich, da das maximale Themenalter erreicht wurde.

zur Nachrichtenliste
das Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge in diesem Themengebiet: zur Nachrichtenliste
die neuesten Beiträge außerhalb dieses Themengebietes: zur Nachrichtenliste
zurück
www.mormonentum.de